Home

Main Menu

Login Form



Willkommen
Willkommen auf der Seite der evangelischen Kindertagestätte St. Magni in Braunschweig. Auf dieser Seite haben wir wichtige Informationen über die Kita zusammengetragen. Außenansicht Kita St-Magni Braunschweig Die Seite soll nicht das persönliche Gespräch ersetzen, sondern Interessenten und Kita-Eltern die Möglichkeit geben, sich schnell zu informieren.


Projekttag "Mit allen Sinnen"

Projekttag „Mit allen Sinnen“

Am Donnerstag war bei uns wieder richtig viel los in der Kita. Es war wieder „Projekttag“, das heißt, da haben wir alle zusammen im ganzen Haus immer ein gemeinsames Thema. Pastor Böger und unsere Erzieherinnen haben immer schon alles vorher besprochen und für uns vorbereitet.
An Projekttagen treffen wir uns erst alle um 8.30 Uhr unten im Bewegungsraum zum Morgenkreis. Da erfahren wir Kinder dann endlich auch, um was es an dem Tag gehen soll. Das ist immer ganz schön aufregend.

Diesmal ging es um unsere Sinne. Ja, genau, was wir mit unseren Augen, mit unserer Nase, mit unseren Händen und Füßen und unserer Haut alles so können.

 

Wenn dann alle Bescheid wissen, um was es geht, stellen uns die Erwachsenen immer vor, was wir am Vormittag im ganzen Haus so alles machen können ( Frühstücken auch, na klar).
Diesmal gab es ganz viele Sachen:

In der blauen Gruppe konnten wir Tastbücher herstellen.

     


In der roten Gruppe gab es eine Fühlstrasse, da konnten wir ohne Hausschuhe über ganz verschiedene Materialien laufen. Ich fand es in der Schafwolle für meine Füße am gemütlichsten. Die Bucheckern haben schrecklich gepiekst. Das mochte ich nicht.

 

 

In der grünen Gruppe konnten wir mit verbundenen Augen riechen und schmecken.

     

 

In der orangen Gruppe konnten wir überlegen, was alles mit unseren Ohren, mit unseren Augen, unseren Händen und Füßen und unserer Haut zu tun hat. Wir konnten Sachen aus Zeitschriften aussuchen, ausschneiden und auf zwei große Plakate aufkleben.

 

Im Bewegungsraum haben Amelie und Pastor Böger uns die Geschichte von Bartimäus erzählt, Ihr wisst schon, der blinde Bartimäus, den Jesus heilt und der dann wieder sehen kann. Danach haben wir selbst mal versucht, wie das ist, wenn wir mit geschlossenen Augen was mit unseren Händen fühlen, und wir haben uns gegenseitig an der Hand geführt. Dabei durfte immer nur einer von beiden die Augen auf haben. Das war nicht ganz leicht, wir haben es aber geschafft.

 

 

 

In der Kirche treffen wir uns dann alle um 11.30 Uhr wieder und wir erzählen und zeigen uns gegenseitig, was wir alles gemacht haben.
Wenn Irene und Pastor Böger Gitarre spielen, macht uns das Singen noch mal so viel Spaß.

 

   


Und wisst Ihr was? Bei all diesen Sachen waren auch drei von unseren Krippenkindern aus der Adolfstrasse dabei. Die sind mit Andrea zu uns gekommen und haben überall mitgemacht.

 
 
Kunstprojekt der Vorschulkinder
Unsere Vorschulkinder hatten wieder ein tolles Kunstprojekt in der Kita. Ein richtiger Maler, nämlich Hans Reichert aus Salzgitter, hat seine Werke in der Magnikirche ausgestellt. Das fanden wir so spannend, dass wir in der Kita auch Kunstwerke hergestellt und gleichzeitig mit den Bildern von Herrn Reichert der Magnikirche ausgestellt haben. ( In der GS Klint, die haben das übrigens auch gemacht!)

Dabei geholfen haben uns in der Kita zwei Erzieherinnen,  Jutta Günst und Sylvia Scholz , die finden immer „Kunst machen mit Kindern“ ganz toll. Jutta ist auch Künstlerin, und ausserdem arbeitet die auch bei uns. Eine andere Künstlerin aus Braunschweig, Franziska Rutz, hat  auch die ganze Zeit mit gemacht.

Wir hatten einen Riesen-Spaß beim Herstellen unserer Kunstwerke und haben richtig intensiv gearbeitet. Aber, guckt Euch das mal selber an:

Die Künstler

 

Die Vorbereitung:

     


Bei der Arbeit

   


Unsere Kunstwerke

 
Tag der offenen Tür

Am 5. September war es wieder richtig voll bei uns.

Bei Super-Sonnenschein waren zu unserem traditionellen Tag der offenen Tür am Magnifest-Sonntag  wieder viele, viele Menschen gekommen, um sich unsere Einrichtung ausführlich anzusehen und sich bei Mitarbeiterinnen und anderen Eltern über die breite Angebotspalette zu informieren.

Wie immer gab es ein sehr buntes Programm. Gemütliches Kaffeetrinken, Spiel-und Bastelangebote für die Kinder in allen Räumen.

Der große Spiel-und Singkreis mit Bewegungsliedern brachte bei Kleinen und Großen die Hände und Arme in Bewegung. 

Besondere Highlights waren natürlich:

die Zirkusschule "Dobbelino",

 

 

Bodo, der Spezialist für die Herstellung von Kerzen, die Eltern-Lounge des Fördervereins, die uns dieses Jahr mit leckeren Bratwürstchen verwöhnte.

Die Führungen durch die Kita, die Herr Wendling vom Förderverein "Hortus Magni" anbot, wurde von  "neuen" Eltern sehr gerne angenommen. Es ist eben noch einmal etwas anderes, ob man mit den Mitarbeiterinnen spricht oder ob ein erfahrener Kindergartenvater detaillierte Informationen rund um die Kita gibt.

Birgit Schollmeyer vom Bücherwurm bereicherte das Fest mit ihrem gut besuchten Bücherstand. Als ehemalige Mitarbeiterin unserer Einrichtung kommt sie immer noch einmal gerne vorbei mit allen Kindern und Enkeln, die auch alle unsere Kita besucht haben. 

Überhaupt freuen wir uns riesig, dass wieder so viele "Ehemalige" den Tag genutzt haben, um bei uns hereinzuschauen. Wunderbar, alle wenigstens einmal im Jahr wiederzusehen! 

 
Mini-Mathematikum symbolisch übergeben

Susanne Grahn, Regina Bernard, Prof. Dr. Beutelspacher

Zum Deutschlandstart wurde das Mini-Mathematikum symbolisch in Gießen an den "Kooperationsverbund zur Förderung hochbegabter Kinder Braunschweig I" symbolisch übergeben.
Nach der Tourpremiere in Braunschweig folgen noch weitere 21 Städte in der ganzen Bundesrepublik.

 

Professor Dr. Beutelspacher übergab an die beiden Vertreterinnen aus Braunschweig, Susanne Grahn von der GS-Klint und Regina Bernard von der evangelischen Kindertagesstätte St. Magni, als Symbol einen Bumerang, mit dem Wunsch, die Ausstellung möge nach Gießen zurückkehren.

 
Veranstaltung Kooperationsverbund Hochbegabung BS 1

Am Mittwoch, den 5. März 2008 findet in der Stadtbibliothek des Schlosses ein Tag der Hochbegabungsförderung statt.

Ab 16.00 wird die Arbeit des Kooperationsverbundes vorgestellt, um 19.00 findet eine Podiumsdiskussion zum Thema "Kooperationsverbund Hochbegabungsförderung - ein neuer Weg der Elitebildung?".

Vertreter des Landes Niedersachsen, der Stadt Braunschweig sowie verschiedener Institutionen diskutieren mit Eltern und Schülern.

>> weiterlesen...
 
More Articles...
«StartZurück12NächsteEnde»

Seite 1 von 2